Link zum ArtikelMünster will kritische Kunst

Bild: Paul Wulf Skulptur - Marita Otte
Am 22. Januar 2008 hat die Bezirksvertretung Münster-Mitte mit den Stimmen von SPD und Grünen den Verbleib der Skulpturen in Münster beschlossen - gegen die Stimmen von CDU und FDP.

Das Werk von Martha Rosler bleibt somit am bekannten Standort an den Arkaden und "Paul Wulf" findet einen neuen Standort an der Salzstraße im Bereich der Promenade.
Artikel lesen...
Meldungen

Bild: Beate Vilhjalmsson_im Gespräch
Bürgermeisterin Beate Vilhjalmsson, kulturpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion
05.12.2016

Finanzierung des Wolfgang-Borchert-Theaters sichergestellt

Der Kulturausschuss hat sich mehrheitlich dafür ausgesprochen, ab 2017 den städtischen Zuschuss zu den Betriebskosten für das Wolfgang-Borchert-Theater um 60.000 Euro zu erhöhen. „Wir sind sehr zufrieden mit diesem Ergebnis der Etatberatungen des Fachausschusses. Schließlich ist es unser erklärtes Ziel als SPD-Fraktion, das Wolfgang-Borchert-Theater langfristig auf finanziell sichere Beine zu stellen. Daher waren wir bereit, einem entsprechenden Antrag des Theaters in voller Höhe zu folgen“, so Bürgermeisterin Beate Vilhjalmsson, kulturpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion.

Mehr ...

Bild: Beate Vilhjalmsson_im Gespräch
Bürgermeisterin Beate Vilhjalmsson, kulturpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion
29.11.2016

Finanzierung des Wolfgang-Borchert-Theaters langfristig sicherstellen

Die finanzielle Situation des Wolfgang-Borchert-Theaters begleitet die Haushaltsberatungen auch in diesem Jahr. „Unser erklärtes Ziel bleibt es, das Wolfgang-Borchert-Theater langfristig auf finanziell sichere Beine zu stellen. Daher sind wir bereit, dem Antrag auf Erhöhung des Betriebskostenzuschusses für das Theater in voller Höhe zu folgen“, so Bürgermeisterin Beate Vilhjalmsson, kulturpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion. Ab 2017 sollen die städtischen Mittel für das Wolfgang-Borchert-Theater daher um 60.000 Euro angehoben werden, so die SPD-Fraktion. Mehr ...

Bild: Vilhjalmsson, Beate (2014)
Bürgermeisterin Beate Vilhjalmsson, kulturpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion
18.11.2016

SPD-Fraktion: „Stadtteilbezogene Kulturangebote fördern“

Musikveranstaltungen, Theater, Kunstausstellungen: Kultur findet nicht nur an zentralen Orten Münsters statt, sondern insbesondere auch in den Stadtteilen. Die SPD-Fraktion schlägt vor, diese stadtteilbezogenen Kulturangebote stärker zu fördern. Hierfür sollen ab 2017 jährlich 20.000 Euro aus dem städtischen Haushalt bereitgestellt werden. „Es gibt viele gute Ideen für Projekte, die sich besonders an die im jeweiligen Stadtteil wohnenden Bürgerinnen und Bürger richten. Wir möchten diese Angebote über eine Förderung der jeweiligen Bezirksvertretung hinaus weiter unterstützen“, so Bürgermeisterin Beate Vilhjalmsson, kulturpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion. Mehr ...

Bild: Jung, Michael (2014)
Dr. Michael Jung, Fraktionsvorsitzender
11.07.2016

"Fehler korrigiert - richtig so!"

"Diese Bundeswehr-Fahrzeuge sind kein Spielzeug und auch keine Attraktion für ein Stadtfest", stellt der SPD-Fraktionsvorsitzende Dr. Michael Jung fest. Die Entscheidung der Stadtfest-Organisatoren, die Bundeswehr zum Abzug der Fahrzeuge zu bewegen, sei richtig und angemessen, so Jung. Mehr ...

Termine
04.07.2017 19:00 Uhr
Bürger*innendialog der SPD-Ratsfraktion: Stadthalle Hiltrup - Ein neues Zentrum für den Stadtteil

Die Stadthalle Hiltrup ist eine wichtige Einrichtung im Stadtteil, die allerdings inzwischen in die Jahre gekommen ist: Eine Sanierung ist unvermeidbar.
Mehr Infos...

zurückblättern nicht möglich blättern vorwaerts

Nachtflohmarkt auf der Promenade



Änderungsantrag als PDF

Hindenburgplatz umbenennen



Antrag als PDF