Meldungen

Bild: Drei für Münster
Robert von Olberg, Svenja Schulze und Thomas Marquardt
02.12.2016

SPD: Mietpreisbremse stärken und weiterentwickeln

"Wir müssen alle Instrumente nutzen, um bezahlbares Wohnen zu ermöglichen", erklären die beiden SPD-Landtagsabgeordneten Svenja Schulze und Thomas Marquardt. Dazu gehöre es, so die Sozialdemokraten, die Mietpreisbremse im Interesse der Mieterinnen und Mieter weiterzuentwickeln. "Genau das hat der Landtag heute beschlossen", freut sich Svenja Schulze. Bei der bisherigen Regelung zur Mietpreisbremse hätten die Mieterinnen und Mieter es oft schwer, zu hohe Mietforderungen zu beweisen. Künftig, so die Forderung des Beschlusses, soll der Vermieter bei einer Wiedervermietung die Vormiete offenlegen müssen. Mehr ...

Bild: Strässer und RvO, 2016
Christoph Strässer MdB zusammen mit dem Bundestagskandidaten der SPD Münster, Robert von Olberg (Foto: Pat Röhring)
02.12.2016

Bundestag beschließt Teilhabegesetz

Strässer und von Olberg begrüßen zahlreiche Verbesserungen
Der Deutsche Bundestag hat in dieser Woche das Bundesteilhabegesetz verabschiedet, das die Leistungen für Menschen mit Behinderungen neu regelt. Münsters Bundestagsabgeordneter Christoph Strässer und Robert von Olberg, Vorsitzender der SPD Münster und Kandidat der SPD für die Bundestagswahl 2017, begrüßen die Veränderungen, die im Laufe des parlamentarischen Verfahrens am Gesetzentwurf vorgenommen wurden.

„Damit haben wir auf die Rückmeldungen und Befürchtungen von Verbänden und Betroffenen reagiert“, erklärt Christoph Strässer, der im Vorfeld selbst viele Gespräche in Berlin und in seinem Wahlkreis Münster zum Thema geführt hat. Mehr ...

Bild: Thomas Kollmann
Ratsherr Thomas Kollmann, Mitglied des Integrationsrates
02.12.2016

SPD-Fraktion möchte Arbeit des Integrationsrat stärker finanziell unterstützen

Die SPD-Fraktion setzt sich für eine deutliche Erhöhung der städtischen Mittel für den Integrationsrat ein. „Dieses Gremium ist weit über die Stadtgrenzen Münsters hinaus anerkannt und leistet ein sehr hohes Maß an ehrenamtlicher Arbeit“, so Ratsherr Thomas Kollmann, Mitglied des Integrationsrates. Mehr ...

Bild: Feldmann, Doris (2014)
Doris Feldmann, SPD-Ratsfrau
30.11.2016

SPD fordert wirksame Schulsozialarbeit

Die SPD begrüßt grundsätzlich ein indikatotengestütztes Verfahren für die Verteilung der Schulsozialarbeit an Münsters Schulen. „Eine reine Umverteilung“, so SPD Ratsfrau Doris Feldmann, „führt aber ganz sicher nicht zu der dringend notwendigen wirksamen Unterstützung.“ Mehr ...

Bild: Jung2013Sitzend (André Stephan für Stadtgeflüster Münster)
Michael Jung, SPD-Fraktionsvorsitzender
30.11.2016

Sucht Lewe jetzt auch Streit mit Twenhöven?

„Die Versuche von Oberbürgermeister Markus Lewe, von seinem Versagen bei der Standortsicherung für den Stadionstandort Nieberdingstraße abzulenken, könnten zu einem ernsten Streit mit seinem Amtsvorgänger führen“, fürchtet der SPD-Fraktionsvorsitzende Dr. Michael Jung. 1989, nach dem Aufstieg der Preußen in die zweite Bundesliga, habe der damalige OB Dr. Jörg Twenhöven vor Kameras erläutert, dass Menschen in Süddeutschland eher Preußen Münster kennen würden als den Prinzipalmarkt – also genau das, was Lewe dem jetzigen Preußen-Präsidenten Christoph Strässer vorwerfe. Mehr ...

Bild: Beate Vilhjalmsson_im Gespräch
Bürgermeisterin Beate Vilhjalmsson, kulturpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion
29.11.2016

Finanzierung des Wolfgang-Borchert-Theaters langfristig sicherstellen

Die finanzielle Situation des Wolfgang-Borchert-Theaters begleitet die Haushaltsberatungen auch in diesem Jahr. „Unser erklärtes Ziel bleibt es, das Wolfgang-Borchert-Theater langfristig auf finanziell sichere Beine zu stellen. Daher sind wir bereit, dem Antrag auf Erhöhung des Betriebskostenzuschusses für das Theater in voller Höhe zu folgen“, so Bürgermeisterin Beate Vilhjalmsson, kulturpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion. Ab 2017 sollen die städtischen Mittel für das Wolfgang-Borchert-Theater daher um 60.000 Euro angehoben werden, so die SPD-Fraktion. Mehr ...

Bild: MuM 2016
v.l.: Angela Mörth, (Pädagogische Leitung MuM), Christoph Strässer MdB, Yvonne Plöger (Vorstand MuM), Stephan Brinktrine (Bezirksbürgermeister Münster-West), Anne Schulze Wintzler (Kinder- und Jugendpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Münster), Robert von Olberg (Vorsitzender SPD Münster), Doris Feldmann (Ratsfrau für Gievenbeck)
29.11.2016

Mehrgenerationenhaus MuM übergibt Zukunftspläne an SPD

Strässer und von Olberg für Zukunftsvisionen von MuM e.V.
Gemeinsam mit Bezirksbürgermeister Stephan Brinktrine und den Ratsfrauen Doris Feldmann und Anne Schulze-Wintzler besuchten Münsters Bundestagsabgeordneter Christoph Strässer und Robert von Olberg, Vorsitzender der SPD Münster und Kandidat für die Bundestagswahl 2017, in der letzten Woche das Mehrgenerationenhaus und Mütterzentrum MuM in Gievenbeck. Mehr ...

Bild: Feldmann, Doris (2014)
Ratsfrau Doris Feldmann, Mitglied im Ausschuss für Schule und Weiterbildung
28.11.2016

SPD-Fraktion möchte Bildungschancen geflüchteter Kinder und Jugendlicher in Münster verbessern

„Ohne jeden Zweifel tun wir in Münster viel, um zugewanderte Kinder und Jugendliche in Schulen zu integrieren“ stellt SPD-Ratsfrau Doris Feldmann, Mitglied im Ausschuss für Schule und Weiterbildung, fest. „Alarmierend sind jedoch die Zahlen, die aktuell u. a. im Integrationsmonitoring noch einmal bestätigt wurden.“

Mehr ...

Termine
06.12.2016 19:00 Uhr
Vorstand der SPD Münster


Mehr Infos...

zurückblättern nicht möglich blättern vorwaerts